• Männliche A-Jugend

mA-Jugend, Tabellenvorsprung konnte ausgebaut werden

Ungebremste Spielfreude bringt 13. Sieg in Folge

Am vergangenen Sonntag hatten wir die TG Friedberg zu Gast, die in der Ligatabelle einen Mittelplatz belegen und immer wieder für eine Überraschung gut sind. Im Hinspiel taten wir uns gegen die kompakte und körperlich starke Abwehr sehr schwer und konnten uns erst gegen Ende des Spiels durchsetzen. Diesmal setzten wir die Hebel an anderer Stelle an, machten das Spiel breit ohne langsam zu werden und zwangen so den Gegner immer wieder eine Lücke in seiner Abwehr zu lassen. Schon nach 10 Minuten zahlte sich unsere Taktik aus und wir konnten mit einigen Toren in Führung gehen. Auch nach einer gegnerischen Auszeit ließen sich unsere Jungs nicht beirren und führten zur Pause mit 22:16. Im zweiten Abschnitt versuchte es Friedberg mit doppelter Manndeckung, doch auch hier fanden sich Mittel den Vorsprung nicht nur zu verwalten sondern sogar auszubauen. Dass nun fleißig durchgewechselt wurde erklärt sich von selbst, doch auch danach wurde die sehr fair geführte Partie nicht langweilig. Mit teils sehr schönen Spielzügen und spektakulären Aktionen wurde dem zahlreichen Publikum in Großkrotzenburg großer Handballsport geboten. Mit dem 41:32 Endstand freuten sich die Zuschauer einerseits über viele Tore aber auch über die jetzt 7 Punkte Vorsprung in der Tabelle, nachdem unsere Verfolger an diesem Spieltag patzten.

Das nächste Spiel ist erst am So. 16.02.20 um 15:30 in Großauheim gegen die TuS Holzheim, die noch mit Tabellenplatz 2 liebäugeln, um so einen direkten Platz in der kommenden OL-Saison zu erhalten. Wie immer freuen wir uns auch dann über zahlreiche Zuschauer, die die Halle am Spitzenweg zum Toben bringen.

Es spielten: Jan Specht (Tor), Johann Adam (2), Moritz Brosi, Max Dehn (3), Moritz Elfert (2), Arne Hestermann (12), Dominik Hohenbrink, Peer Kreuzkam (1), Niklas Sagorski (9), Simon Schleiden (6), Julius Schmidt (3), Luca Specht (3).