• Männliche A-Jugend

mA-Jugend Sieg am Sponsorentag

250 Zuschauer puschen die HSG Preagberg zum Sieg

Im ersten Spiel nach kurzer Weihnachtspause hatten wir in Großkrotzenburg nicht nur die SG Wehrheim/Obernhain sondern auch die Sponsoren der mA-Jugend zu Gast. Mit der Firma Krause&Rinker, dem Dachdeckerbetrieb aus Kahl, der Heizung- und Sanitär-Firma Kloe aus Offenbach, Rechtsanwalt Bernd Zimmermann aus Hanau, Shooter Promotion GmbH aus Hanau und der Seeterrasse aus Kahl freuen wir uns über fünf Förderer des A-Jugendhandballs bei der HSG Preagberg. Dazu kommen die vielen, erfolgsverwöhnten Zuschauer, die Woche für Woche unsere Jungs unterstützen und zum Sieg puschen. Bei einem Fototermin vor dem Spiel wurden die verschiedensten Errungenschaften in Mannschaftsbildern für die Nachwelt festgehalten. Nun zum Spiel, bei dem der erwartet schwierige Gegner aus dem Taunus angereist war. Wie schon im Hinspiel, mussten wir eine ausgeglichene Anfangsphase überstehen, bevor sich unsere Jungs zur Halbzeit etwas absetzen konnten. Leider verletzte sich hier schon ein Spieler der Gäste und konnte dadurch am Spiel nicht weiter teilnehmen. Von dieser Stelle aus wünschen wir gute Genesung. Zur Halbzeit, beim Stand von 20:12 sah allerdings dann schon Alles nach einem deutlichen Heimsieg aus. Zum Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste etwas besser in Fahrt und verkürzten den Rückstand. Nach 2-3 Nachregelungen in der Abwehr und konzentriertem Spielaufbau nach vorne konnten wir allerdings die vielen Zuschauer wieder zufriedenstellen und am Ende einen 37:27 Sieg nach Hause fahren. Dass sich dabei Moritz ebenfalls am Knie und Luca am Finger verletzte, war ein kleiner Wermutstropfen. Auch hier wünschen wir eine baldige Genesung.

Das nächste Spiel ist am So. 26.01.20 um 16:00 bei der TSG Oberursel, ein starker, schwer einschätzbarer Gegner. Wir hoffen auch hier auf stimmgewaltige Unterstützung.

Es spielten: Jan Specht (Tor), Oliver Zarbock (Tor), Johann Adam, Moritz Brosi (1), Max Dehn, Moritz Elfert (2), Jon Gashi (1), Arne Hestermann (8), Dominik Hohenbrink (1/1), Niklas Sagorski (8/1), Simon Schleiden (8/1), Julius Schmidt (7), Luca Specht (1), Paul Stober.