• Herren 1

Wichtiger Derbysieg

Ein Spiel was eigentlich schnell erzählt ist. Mit der SG Hainburg kam der nächste BOL Absteiger innerhalb von sieben Tagen nach Großkrotzenburg.

Die Zuschauer die sich in der Halle auf ein Derbykracher gefreut haben, wurden leider enttäuscht.

Ein typisches Derby, Kampf und Krampf waren die Prädikate die zu sehen waren.

Keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Preagberg legte eigentlich immer vor und Hainburg fightete sich immer wieder zurück ins Spiel. So entwickelte sich ein Spiel bis in die Endphase, was immer aus Preagberger Sicht auch hätte kippen können. Letztendlich geht aber der Heimsieg in Ordnung.

Fazit: Beide Mannschaften hatten sicherlich nicht den besten Tag erwischt. Erschwerend kam hinzu, dass auf beiden Seiten Schiedsrichterentscheidungen erfolgten, die zusätzlich zur Unsicherheit beigetragen haben.  Unterm Strich aber ein verdienter und wieder wichtiger Sieg für die Preagberger Mannschaft.

Kommende Woche steht erneut ein Heimspiel an. Mit dem TV Altenhasslau kommt ein Gegner der im Abstiegskampf steckt. Gerade gegen solche Gegner hat die HSG Preagberg sich immer schwer getan.  Aber kurz vor Weihnachten kann man sich ja was wünsche….

„Hoffentlich platzt endlich der Knoten“ !

Für die HSG Preagberg aktiv waren:

Gesser, Simowsky (beide TW), Wegner, Seegräber 4, Hestermann 3, Albrecht, Flesch 5, Ickstadt 4, Schwab, Knauer  1, Flender 2, Hehn 5, Neumann 5/1, Steiner 1