TGA-Legende Alonso gratuliert Handballabteilung zum Jubiläum.

Von Auheim über Kiel nach Weißrussland. Raul Alonso ist wohl das erfolgreichsfe Kind der Auheimer Handballfamilie. Leider konnte er aufgrund familiärer Verpflichtungen nicht bei der Jubiläumsfeier der Abteilung am 15.06.19 dabei sein. Er ließ es sich aber nicht nehmen den alten Weggefährten eine Videobotschaft zu übermitteln.

Dazu teilt er mit uns seine schönsten TS Großauheim Momente in einer kleinen Präsentation :-)

 

 

 

Für diejenigen die Raul noch nicht kennen, einer kurzer Abriss seiner Karriere.

Raul kam 1994 als B-Jugendlicher aus Santander nach Großauheim. Als Schüler der Lindenauschule schloss er sich über die dort gemachten Bekanntschaften der Handballbabteilung der TS Großauheim an, der er bis auf einen kurzen Abstecher zum TV Gelnhausen in der A-Jugend auch treu blieb. Unter dem Trainer Hans Kunkel war er Teil des Teams der Ersten Männermannschaft, die den Aufstieg in die 2000 neu gegründete Bezirksoberliga schaffte.

Sein Talent blieb aber den Handballexperten nicht verborgen. Nach dieser Saison wechselte er in die 2. Bundesliga zur TUSPO Obernburg, für die er 7 Jahre auflief und auch Kapitän war.

Parallel trainierte er anfangs noch ein Jugendteam in Großauheim, mit dem er von der E- bis zur C-Jugend zahlreiche Erfolge feierte, eher er sich um die Jugend in Obernburg kümmerte.

Nachdem er 2007 die aktive Karriere beendet hatte begann der Aufstieg als Trainer.

Von 2008 bis 2009 trainierte er die Rhein-Main Bienen in der Frauen-Bundesliga. Nach deren Insolvenz wechselte er zum THW Kiel, wo er als sportlicher Leiter für den Bereich Jugendleistungshandball tätig war. Zudem arbeitete er dort als Jugendtrainer und war Assistenztrainer der Bundesligamannschaft. Ab 2012 war Raúl Alonso außerdem DHB-Stützpunkt-Trainer.

Ab dem Saisonbeginn 2015/16 bis zum Februar 2018 war der Spanier Cheftrainer beim österreichischen Erstligisten Handball Tirol. Im Juli 2018 übernahm er das Co-Traineramt beim weißrussischen Verein Brest GK Meschkow. Im April 2019 wurde er Trainer von Brest GK Meschkow.

Wir sind auf jeden Fall sehr stolz auf "unseren" Raul und sind neugierig was er noch alles so erreichen wird.

Alle Fakten zu Raul auch auf seiner Wikipedia-Seite: Raúl Alonso