mA mit starker Leistung gegen Bruchköbel

Nach Regen kam wieder Sonnenschein

Nachdem unsere, gut in die Saison gestartete, männliche A-Jugend in der letzten Woche die erste Niederlage gegen Nieder-Roden einstecken musste, wollten wir beim Heimspiel gegen die SG Bruchköbel nun Vieles besser machen. Die technischen Fehler sollten minimiert und die Abwehr besser geordnet werden.

Beides gelang zu Beginn der Partie auf Anhieb nur bedingt, nicht zuletzt deshalb, da sich Simon an der Hand verletzt hatte und somit eine Stütze der Mannschaft auf der Bank pausieren musste. Im Laufe der ersten Halbzeit zeigte sich dann doch die individuelle Klasse, die sich in schnellem Spiel widerspielgelte. Gerade Albrecht und Arne machten zu diesem Zeitpunkt den Unterschied und zeigten deutlich wer hier zu Hause ist und gewinnen will.

Zur Pause, beim 23:13, waren die Weichen bereits auf Sieg gestellt, dennoch war, gerade im Abwehrbereich, noch einiges zu verbessern. Im zweiten Abschnitt konnten unsere Jungs gleich an die gute erste Hälfte anknüpfen. Da die Abwehr nun noch aggressiver zu Werke ging, fielen die Tore im Minutentakt, obwohl Bruchköbel nie aufsteckte und immer gefährlich blieb. So kam es zu einem verdienten 51:30. Ja richtig, 51 Tore, genauso viele Tore wie die Herren1 (20) und Herren2 (31) zusammen an diesem Wochenende erzielt haben. Am nächsten Sonntag fahren wir wieder nach Maintal, dort gilt es diese gute Leistung zu wiederholen.

Es spielten: Stefan Dieckmann (Tor), Oliver Zarbock (Tor), Johann Adam (5), Max Albrecht (6), Timo Bambei (2), Max Dehn (6), Jon Gashi (5), Henri Herzog (3), Arne Hestermann (12), Peer Kreuzkam (4) Niklas Sagorski (5/1), Moritz Elfert (3).