mA-Jugend, deutliche Klatsche gegen Maintal

Die verletzungbedingten Ausfälle von Simon und Peer konnten nicht kompensiert werden.

Die Trainingsausfälle mehrerer Spieler zeigen sich deutlich.

Im bereits dritten Spiel der laufenden Runde gegen die HSG Maintal, die ersten beiden konnten wir für uns entscheiden, setzte es eine derbe Niederlage. Lediglich in der Anfangsphase konnten wir mit zwei Toren in Führung gehen, nach 10min. glichen die Gäste aus und nach 20min. gingen sie in Führung, die sie nicht mehr abgaben. Beim 15:18 zur Halbzeit konnte man schon klar unsere heutigen Schwächen, bzw. die Stärken der Maintaler erkennen.

Gegen die sehr gut agierende Abwehr hatten wir es schwer unser Angriffsspiel aufzubauen und wurden immer wieder zu Fehlern gezwungen. Über zwanzig Fehlwürfe sind in der BOL deutlich zu viel und werden vom Gegner bestraft. Maintal hingegen machte einfachere Tore, da sie schneller und fehlerfreier spielten. Bei unserer einzigen Unterzahl kassierten wir drei Tore und der Drops war gelutscht. Mit 31:38 war der Sieg, auch in dieser Höhe, völlig verdient und wir müssen uns sehr steigern, um nicht am kommenden Wochenende in Flieden erneut Punkte abzugeben.

Es spielten: Stefan Dieckmann (Tor), Oliver Zarbock (Tor), Johann Adam (3), Max Albrecht (5), Timo Bambei (1), Max Dehn (1), Emil Deller, Moritz Elfert (3), Jon Gashi, Henri Herzog, Arne Hestermann (13), Niklas Sagorski (6/5).