• Damen 2

Endlich: Zweiter Sieg der Damen II

Im wichtigen 4-Punkte Derby gegen die TG Hanau zeigten die Damen II zwar nicht ihre beste, dafür eine erfolgsbringende Leistung gegen die TG Hanau.

Beim Derby in Wolfgang, einer Halle bei der man schon fast auch von einem Heimspiel für uns sprechen kann, fehlten dabei leider Tati und Trainer Andy. Dazu ging Selina mit angeschlagenem Huf ins Spiel und vor Anpfiff war noch nicht klar inwiefern sie an diesem Sonntag spielfähig sein würde.

Glücklicherweise konnten wir für Tati wieder Laura im Team begrüßen. Sie musste zwar auf der ungewohnten Halbrechten Position zum Einsatz kommen, konnte damit aber für die notwendige Entlastung bei Selina sorgen, die sich tapfer durchkämpfen konnte.  

Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. In der Abwehr waren die Offensivbemühungen der Heimmannschaft  schnell durchschaut, sodass man vor allem in der ersten Halbzeit zahlreiche Bälle blocken konnte. Wenn die Abwehrbemühungen nicht allzu häufig erst an 7 m, statt wie gefordert an 9 m stattgefunden hätten, wäre es sicher zu ein oder anderen Gegentreffer weniger gekommen. Auch das Umschaltspiel aus den guten Abwehrbemühungen fanden zwar statt, allerdings nicht in der Anzahl die möglich gewesen wäre.

Im Angriff spielte man im Vergleich zum letzten Spiel mit mehr Drang zum Tor, dennoch noch etwas zu langsam. Die zahlreich herausgespielten Chancen hätten durchaus eine besseren Trefferquote verdient, dann wäre das Spiel auch schon früher und deutlicher entschieden gewesen. So hielt man die TG immer weiter im Spiel und Hanau ließ sich die Einladung nicht entgehen und kämpften tapfer bis zum Ende um jedes Tor.

Nachdem es in der zweiten Halbzeit von 8:12 über 14:14 und 15:19 drei Minuten vor Ende 18:22 durch den 7m durch Johanna stand, war den Damen II der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Besonders die engagierte Leistung von Paula ist an diesem Tag herauszuheben. Trotz mäßiger Anspiele aus dem Rückraum ackerte sie weiter und erarbeitete immer neue Torchancen und trat auch erstmals als Strafwurf-Schützin in Erscheinung. Das alles bei 60 Min. Spielzeit (zusammen mit Ronja), das war klasse!

Es spielten:

Im Tor:

Sandra (6 Paraden), Jutta (5 Paraden)

Im Feld:

Selina (3 Tore), Ronja, Maren, Marie, Chantal, Tanja, Johanna (8 Tore, 2/3 7m), Paula (5 Tore, 2/2 7m) , Laura, Antonia (4 Tore)

Am kommenden Heimspieltag (16.11.) haben die Damen II dann zur Primetime um 19 Uhr ihr Spiel gegen den SV Hochland Fischborn.