• Damen 2

Damen II vergeigen verlegtes Spiel in Zellhausen

Das für den 21.09. angesetzte und auf den 17.09. vorverlegte Spiel der Damen II konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Dabei stand man sich am Ende meistens selbst im Weg.

Vor dem Spiel war der Optimismus noch groß, konnte man mit Malou, Chrissi, Milly und Josi doch auf 4 Unterstützungen zurückgreifen und hatte damit den wahrscheinlich größten Kader für die Runde. Den Ausfall von Tanja und Paula meinte man damit auf jeden Fall kompensieren zu können.

Das sowieso schon spät angesetzte Spiel fing dann zu allem Überfluss auch noch mit 15 minütiger Verspätung an, da der angesetzte Schiedsrichter nicht angetreten war und der Sportsfreund Werner aus Hainhausen als Ersatz erstmal anreisen musste. Vielen Dank auf jeden Fall für den kurzfristigen Einsatz und die Bereitschaft.

Für ihn war es dann sicherlich auch ein außergewöhnliches Spiel...ich denke so viele Schrittfehler in einem Spiel hat er selten pfeifen müssen. Alleine 10 Stück auf Preagberger Seite, dazu noch zahlreiche auf Seligenstädter Seite waren es am Ende. Da musste man sich schon an den Kopf greifen. Vielleicht war es tatsächlich die späte Anwurfzeit, die die fehlende geistige Frische bei den Spielerinnen hervorgerufen hatte.

 

Das Spiel war auf jeden Fall von zahlreichen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Zufrieden konnten die Preagbergerinnen mit ihrer Abwehr sein...bis 2 Minuten vor Schluss hatte man auswärts lediglich 19 Tore zugelassen...die eigene fehlerbehaftete und von Unsicherheit geprägten Angriffsbemühungen verhinderten aber dass man Profit aus der guten Abwehr schlagen konnte.

Kurz von dem Ende, nachdem man den Gegner nach einem 4 Tore Rückstand mit dem 18:19 wieder in Reichweite und mental gebrochen hatte, brach uns eine 2 Min Strafe (wegen zu extremen Ärgern über einen 7m Pfiff !!) für Jutta das Genick. In der Unterzahl verlor man dann noch 3 mal den Ball im Angriff und musste Gegenstöße hinnehmen und so eine 18:22 Niederlage, die durchaus höher ausfällt als die Verhältnisse wirklich waren.

Das Gute ist dass man weiß woran es gelegen hat und es einfache Stellschrauben sind an denen man schrauben muss.

 

Es spielten:

Im Tor: Malou, Jutta

Im Feld:

Selina (1 Tor), Milly (1 Tor), Ronja (4 Tore), Josi (1 Tor), Chrissi (1 Tor), Chanti (2 Tore), Johanna (6 Tore), Tati (2 Tore), Maren, Antonia

 

Jetzt ist erstmal Pause und Erholung angesagt. Das nächste Spiel der Damen II wird am 12.10 um 16:30 Uhr in Maintal sein.