• Damen 2

Damen II verabschieden sich mit ersten Auswärtssieg aus der A-Klasse

Da das Spiel gegen die HSG Maintal vorverlegt wurde hatten die Damen II am Samstag bereits ihr letztes Saisonspiel bei der HSG Oberhessen II. Zur Freude des Trainers verabschieden sich die Damen mit einer ordentlichen Leistung und einem daraus resultierenden Sieg - dem ersten Auswärtssieg in der A-Klasse.

Neben dem Abschied aus der A-Klasse gab es allerdings noch weitere Verabschiedungen. Neben dem Dankeschön an Tina, die aufgrund der Personalsorgen während der Runde aus dem Handballruhestand zurückgekehrt war, wurden Josi und Kaddy verabschiedet. Josi studiert und Mainz und wird es erstmal nicht schaffen weiter bei uns zu spielen, Kaddy hängt nach langer Karriere die Handballschuhe an den Nagel. Gerade für die Beiden freut es sehr dass wir im Abschiedsspiel nochmal ein Erfolgserlebnis haben konnten.

Denn Erfolgserlebnisse gab es in dieser Runde leider sehr wenige. War die Euphorie nach dem Aufstieg aus der B-Klasse und einiger Neuzugänge doch recht groß, kam im Laufe der Hinrunde recht schnell die Ernüchterung. Trotz insgesamt gut 30 Spielerinnen die insgesamt zum Einsatz kamen bzw. zum Kader gehörten, war die Personalsituation angespannt. Zahlreiche Verletzungen, Schwangerschaften, Geschäftsreisen, Umzüge in andere Wohnorte...die Gründe für die viele Fluktuation in den Trainingseinheiten und den Spielen waren zahlreich. Das Resultat war dann natürlich, dass man sich, nicht eingespielt und verunsichert, von Niederlage zu Niederlage hangelte und ruck zuck in einer Abwärtsspirale befand. Dennoch hat man es, auch dank der Unterstützung aus der A-Jugend und den Reaktivierung der "Handballrentner", jedes Spiel anzutreten und sich dem Kampf zu stellen. Ein großer Dank gilt dabei nochmal gesondert dem "harten Kern" der mehr oder weniger immer da war und sich von dem vielen Kommen und Gehen der restlichen Spielerinnen nicht hat runterziehen lassen! Einfach Klasse!

Aber zum Spiel gegen Oberhessen: Im Endeffekt ist es schnell erzählt. Wenn wir mit diesem Mut und dieser Konsequenz in der Abwehr und diesem Willem im Umschaltvermögen, die komplette Runde gespielt hätten, wären sicher mehr als nur 4 Punkte herausgekommen. Die Abwehr um die starken Torfrauen Jutta und Sandra stand gut. Chrissi machte ihre Rolle auf der Spitze super, durch die gute Abwehrarbeit konnte der ein oder andere Konter eingeleitet werden. Im Angriff war man sowohl aus dem Rückraum als auch von den Außen gefährlich. Besondern Herauszuheben ist her Tanja´s erster Pflichtspieltreffer (zumindest in der A-Klasse).

Über 2:2 und 6:5 ging es mit einem 8:7 Rückstand in die Pause. Nach 11:11 und 14:14 ging man mit dem 14:15 zum ersten Mal in Führung, die man von da an nicht mehr abgeben musste. Ganze 17 Minuten musste man keinen Gegentreffer mehr hinnehmen und konnte sich seinerseits 14:18 und 14:21 absetzen um dann am Ende 17:22 ungefährdet zu gewinnen.

Gegen Oberhessen spielten:

Im Tor: Jutta u. Sandra

Im Feld:

Selina (3 Tore - 1/1), Kaddy, Tina (3 Tore), Chanti (1 Tor), Chrissi (6 Tore), Josi (2 Tore), Tanja (1 Tor), Johanna (5 Tore), Paula, Antonia (1 Tor)

Für die Saison 2019/20 werden die Damen 2 einen weiteren Umbruch durchmachen. Man darf gespannt sein.