• Damen 1

Klarer Derbysieger - Auheimer Damen 1 lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen!

Eine klare Marschrichtung wurde am vergangenen Samstag vom Trainer Dennis Weih vor dem Derby gegen die HSG Hanau vorgegeben: „wir geben die zwei Punkte in der eigenen Halle nicht ab! Dafür brauchen wir 100% und eine geschlossene Teamleistung!“ Und die sollte er auch bekommen.

Hoch motiviert starteten die Auheimerinnen in die ersten 30 Minuten wobei sich die ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen gestalteten 4:4, ehe sich die Gastgeberinnen entscheidend absetzen konnten 7:4. Grundstein hierzu legte vor allem die gute Abwerharbeit und eine überragende Anna Walper im Tor, sowie der lautstarke Support der angereisten Fans. 

Über die weiteren 15 Minuten wurde der Vorsprung gehalten und Alina Lindner markierte mit dem Halbzeitpfiff den Pausenstand von 11:6.

In der Kabine gab es noch einige kleine taktischen Anweisungen und Absprachen, ehe sich die Preagberger Damen motivierten weiterhin so konzentriert und konsequent auf der Platte zu stehen. 

Verlief das Spiel bis dato fast fair, war den Gastgeberinnen klar, dass in Halbzeit zwei von den Gästen ein Gang zugelegt wurde. Doch auch auf diese Tatsache reagierten die Schützlinge von Weih gelassen und bestraften die Aktionen damit, dass der Ball im Netz zappelte und der Vorsprung in der 40 Minute auf 6 Tore ausgebaut wurde 17:11.

In der 50 Minute kam in das bis dahin fließende und druckvolle Spiel der Auheimerinnen ein leichter Knax. Grund hierfür war die Umstellung der Abwehr von den Gästen auf Grund der roten Karte für Isabel Lerch. So folgten drei Tore in Folge für die HSG Hanau und Trainer Dennis Weih war beim 21:18. gezwungen die grüne Karte zu nehmen. Er nordete seine Spielerinnen entsprechend neu ein und diese fanden den Faden wieder. Jacqueline Suske traf bärkenstark vom 7m-Punkt und so verlief das Spiel über 22:18, 24:19 und 25:21, ehe nach 60 Minuten der Derbysieger mit 26:22 glasklar feststand.

A.Walper, J.Kukla – J.Schomburg , R.Müller (4), J.Suske (7/5), A.Lindner (5), M.Lindner, T.Glückschalt (2), C.Born (3/2), A.Achtert (2), A-.K.Rauch, S.Göhlich, D.Wich (3), Ch.Weishaar