• Herren 1

Herren 1 haben in Erlensee das Nachsehen!

Im verlegten Spiel der Herren 1 gegen die MSG Hanau/Erlensee hat es die Preagberger Truppe nicht geschafft zurück auf die Erfolgsspur zu kommen. Nach der unerklärlich schwachen Leistung in Wächtersbach machte man gerade so in Erlensee weiter und musste sich gegen den tapfer kämpfenden Abstiegskandidaten geschlagen geben.

Dabei passte sich die Truppe von Pedro Valina nahtlos der Spielweise des Abstiegskandidaten an. Einziger Unterschied war dass die Hausherren, mit der letzten Hoffnung für den Klassenerhalt, wesentlich effektiver vor dem Preagberger Tor waren als die Gäste. Diese ließen sich von den geworfenen Fahrkarten wieder viel zu schnell verunsichern und stellten das Handballspielen ein. Hier konnte man sich wieder einmal bei Torhüter Gesser bedanken, auch wenn er kein fehlerloses Spiel ablieferte, sorgte er mit guten Paraden dafür dass man immer auf Schlagdistanz blieb.

Dass es die Männer der HSG eigentlich können zeigten Sie in der Mitte der zweiten Halbzeit bei einem 8 Tore Rückstand. Für 5 Minuten wurde mal der Turbo eingeschaltet, was direkt mit einem 5:0 Tore Lauf sein Resultat fand. Leider wurde dieser Schwung, bei nur noch 3 Tore Rückstand und noch über 10 Minuten Spielzeit, nicht konserviert bzw. weitergeführt. Stattdessen fiel man wieder ins alte Spielmuster und der Vorsprung der Hausherren bis zum Ende wuchs wieder auf 7 Tore an.

Auch wenn es in der Runde für die Herren um Nichts mehr geht muss man schnell zusehen dass man wieder die Kurve bekommt. Es wäre schade wenn die Saison eine allzu negatives Gesamtbild durch solche Resultate bekommt. In den letzten beiden Spielen gegen Dietzenbach II und Seligstadt hat die Mannschaft nochmal die Gelegenheit zu zeigen dass sie es besser kann und gleichzeitig die Runde wieder als Tabellendritter zu beenden.

Da es in Erlensee anscheinend Probleme mit dem ESB gegeben hat können keine Torschützen oder ein Spielablauf der Niederlage genannt werden.

Es spielten:

Im Tor:

F.Gesser, M.Simowsky

Im Feld:

F.Wegner, A.Seegräber, B.Thon, B.Steiner, A.Pitterling, H.Krischke, P.Ickstadt, S.Pulter, S.Knauer, M.Hehn, D.Steiner