• Damen 1

Deutlicher Heimsieg zum Rückrundenauftakt

Deutlicher Heimsieg zum Rückrundenstart gegen Obertshausen / Heusenstamm

 

Am Samstagabend ging es für die Damen der HSG Preagberg endlich wieder um Punkte in der Bezirksoberliga. Zu Gast war die HSG Obertshausen / Heusenstamm, die als Tabellenvorletzter anreiste. Somit war die Favoritenrolle eindeutig verteilt.

Die Partie begann gut für die Heimmannschaft, gestützt auf eine gute Abwehr konnte man mit 4:0 in Führung gehen. Beim 8:3 in der 12. Spielminute war man erstmals auf 5 Tore davongezogen. Beim Seitenwechsel betrug die Führung bereits 11 Tore (16.5).

Ganz klar wurde in der Halbzeit besprochen, dass man konzentriert weiterspielen wollte. Gesagt getan, durch einen lupenreinen Hattrick von Celine Born konnte man sich auf 19:5 absetzen. Die Gäste verschleppten nun das Tempo. Die Angriffe der kombinierten aus Obertshausen und Heusenstamm dauerten nicht selten 2 min. Trotz allem gelang es den Preagbergerinnen geduldig zu bleiben und kaum gefährliche Wurfchancen zu ermöglichen, falls dies doch einmal passierte war Christine Wostruha im Kasten zur Stelle. Die Spielanteile konnten so gleichmäßig verteilt werden. Aus einem guten Kollektiv stachen ein paar Dinge hervor. Zum einen Tina Glückschalt die für die verletzte Jessica Friese ihre Handballpause unterbrochen hat, fügte sich gleich wieder ein als wäre sie nie weg gewesen. Celine Born hat einmal mehr ihren Torjägerinstinkt zeigen können und insgesamt 12 Tore erzielt. Und last but not least macht es einfach immer mehr Spaß der A-Jugendlichen Johanna Schomburg zuzusehen. Was sie momentan für Schritte von Woche zu Woche macht ist wirklich großartig, offensiv gelangen ihr 3 Treffer, darunter das wichtige 30. J aber vor allem auch defensiv wusste sie zu gefallen.

Alles in allem bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir konnten die Last auf allen Schultern verteilen und haben dabei keinen Qualitätsverlust gehabt und konnten so einen verdienten 31:16 Sieg feiern.

Am kommenden Samstag wartet dann das nächste Spitzenspiel auf uns. Mit der HSG Dietzenbach wartet auf uns ein ganz harter Brocken. Im zweiten Saisonspiel gelang uns zu Hause ein in dieser Höhe nicht für möglich gehaltener Sieg. Allerdings waren wir auch die einzige Mannschaft der es bisher gelang den Dietzenbacherinnen beide Punkte abzunehmen. Deshalb hoffen wir auch auswärts auf die Unterstützung unserer Fans. Anpfiff ist zur Handball Primetime um 19:30 Uhr in der Philip Fenn Halle in Dietzenbach

 

Es spielten:

Im Tor: Christine Wostruha

Im Feld:

Jacqueline Suske (2); Christine Ullrich (1); Mara Lindner (3); Janina Rupp (3);Celine Born (12/1); Melanie Jäger (1); Kerstin Rahmel-Wurst; Tina Glückschalt (2); Andrea Achtert (1); Johanna Schomburg (3); Laura Kriegel (3)