• Herren 2

Männer 2 mit Niederlage zum Rückrundenauftakt im Spitzenspiel

Schwache Leistung im Spiel beim punktgleichen Tabellenführer bringt keine Punkte

Unser Team schaffte es leider zu (fast) keinem Zeitpunkt die eigenen Stärken auszuspielen, sondern verzettelte sich im Angriff viel zu sehr in Einzelaktionen; so kam in der offensive nur selten ein flüssiges Angriffsspiel auf.

Dass die HSG Preagberg II verletzungsbedingt auf Mittelmann Albrecht und Kreisläufer Seemann verzichten musste und dass mit Schäfermeyer noch im Laufe des ersten Durchgangs ein weiterer Spieler verletzte, tat dazu natürlich auch sein übriges. Dennoch wäre mit einer ordentlichen Leistung der anderen Akteure hier deutlich mehr drin gewesen. Einzig der ordentlichen Trefferquote der Rückraumschützen war es zu verdanken, dass das Spiel - trotz der ansonsten schwachen Leistung - bis zum Ende knapp blieb.

Am kommenden Samstag ist dann mit der TGS Seligenstadt II der nächste Aufstiegsaspirant in Großkrotzenburg zu Gast. Da gilt es wieder ein anderes Gesicht zu zeigen und sich mit einer besseren Leistung nach der erlittenen Schlappe zu rehabilitieren.