• Damen 1

Sieg hätte deutlicher ausfallen müssen

Am Samstagabend sicherten sich die Preagberger Damen I zwei Punkte gegen die TSG Offenbach-Bürgel und machten damit das Hinspiel Remis wieder gut.

Die ersten fünf Minuten gestalteten sich ausgeglichen, ehe sich die Gastgeberinnen im weiteren Verlauf bis zur 15 Minute eine vier Tore Führung erspielen konnten (9:5).

Die Führung hätte jedoch viel deutlicher ausfallen können, hätte sich nicht wieder der Fehlerteufel bei den Preagbergerinnen eingeschlichen. Jedoch ließen sich die Mädels von Trainer Dennis Weih davon nicht aus dem Konzept bringen und konzentrierten sich wieder mehr. Im weiteren Spielverlauf hatte man die Offenbacherinnen fest im Griff und gab den Vorsprung bis zur Pause nicht her 13:9. In der Kabine wurde die Abwehrarbeit gelobt und darauf hingewiesen, dass die Bürglerinnen bereits platt waren und demnach mehr auf Tempo gegangen werden muss. Und wieder einmal setzten die Damen das Besprochene super um. Binnen zehn Minuten baute man den Vorsprung auf neun Tore aus (9:10) und konnte diese auch bis zur 50 Minute halten, trotz munterem Wechseln (25:16).

Wie im Dietesheim/Mühlheim-Spiel kam dann jedoch ein Bruch in das Spiel und die Bürglerinnen konnten Ergebniskosmetik betreiben: Hierbei machten es ihnen die Großauheimerinnen in den letzten sechs Minuten sehr einfach, da diese das Torewerfen einstellten. So fiel der Sieg nicht so deutlich aus, wie er eigentlich hätte sein müssen (29:23).

 

A.Walper – J.Schomburg (3) J. Suske (3/1), A.Lindner (5), M.Lindner (3), T.Glückschalt (4), C.Born (8/3), D.Wich, A.Achtert, A.K.Rauch (1), S.Göhlich, K.Müller, Ch.Weishaar (2)