• Damen 1

Arbeitssieg für die Preagberger Damen 1

Am Samstag war man zu Gast in Mühlheim. Das Hinspiel hatte man glasklar in heimischer Halle mit 31:19 gewonnen, doch in der Vorbesprechung warnte Trainer Weih bereits, dass man den Kampfgeist der Gastgenerinnen nicht unterschätzen darf und das Spiel kein Selbstläufer wird.

Das merkten die Preagbergerinnen auch schnell, denn das Spiel verlief in den ersten 20. Minuten sehr ausgeglichen, was vor allem daran lag, dass die Torchancen vorne nicht konsequent genutzt wurden und sich mal wieder technische Fehler einschlichen. So konnte sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen.

Doch dann kam die Zeit von Jessica Kukla im Tor der Preagbergerinnen. Binnen 10 Minuten parierte sie drei Sieben Meter und leitete so im Gegenzug den Torerfolg ein. So erspielten sich die Gäste einen vier Tore Vorsprung, bis die Halbzeit eingeläutet wurde (7:11)

Wie im Spiel zuvor schien Trainer Dennis Weih die richtigen Worte in der Pause gefunden zu haben, denn die Gäste starteten den Turbo und erspielten sich so bis zur 50 Minute eine 13:20 Führung. Doch dann brach das muntere Spiel ein und das Blatt wendete sich. Die Gastgeberinnen erzielten ein Tor nach dem anderen und die Preagberger Damen  nur im fünf Minuten-Takt. So schmolz der Vorsprung und nach gespielten 60 Minuten trennte man sich 23:20.

 

A.Walper, J.Kukla – R.Müller (3), J. Suske (3), A.Lindner (3), M.Lindner (3), T.Glückschalt (2), C.Born (5/4), A.Achtert (2), A.K.Rauch, S.Göhlich. Ch.Weishaar (2)